english version
grafisches Element
 

Oliver Ressler & Gregor Sholette

Oliver Ressler (in Österreich geboren) führt Ausstellungen, Projekte im öffentlichen Raum und Filme durch, die die Grenzen zwischen Kunst und Aktivismus verwischen. Seine Projekte sind in Einzelausstellungen im Berkeley Art Museum, USA; Platform Garanti Contemporary Art Center, Istanbul; Museum of Contemporary Art, Belgrad; Kunstraum der Universität Lüneburg, Deutschland; Centro Cultural Conde Duque, Madrid und im Alexandria Contemporary Arts Forum, Ägypten gezeigt worden. Ressler nahm an mehr als 200 Gruppenausstellungen teil, darunter im MASS MoCA – Massachusetts Museum of Contemporary Art, USA; Itaucultural Institute, Sao Paulo; ZKM, Karlsruhe; Van Abbe Museum, Eindhoven und an den Biennalen in Prag, 2005; Sevilla, 2006; Moskau, 2007; Taipei, 2008 und Lyon, 2009. Für die Taipei Biennale 2008 kuratierte Ressler eine Ausstellung über die Anti-Globalisierungsbewegung, „A World Where Many Worlds Fit“, die außerdem 2010 in der Foreman Art Gallery der Bishop University in Sherbrooke, Kanada gezeigt wurde.

Gregory Sholette ist ein Künstler, Autor und Gründungsmitglied von Political Art Documentation/Distribution (PAD/D: 1980-1988) und REPOhistory (1989-2000). Jüngere Publikationen sind u.a. Dark Matter: Art and Politics in an Age of Enterprise Culture (Pluto Press, 2011); Collectivism After Modernism: The Art of Social Imagination after 1945 (mit Blake Stimson); und The Interventionists: A Users Manual for the Creative Disruption of Everyday Life (mit Nato Thompson). Er ist Juniorprofessor für Bildhauerei am Queens College: City University of New York (CUNY).



grafisches Element